Über mich:

Damit Sie sich einen Überblick über meine verschiedenen Tätigkeitsgebiete machen können, habe ich diese im Folgenden kurz zusammengefasst: Seit 36 Jahren bin ich als Elektro-Ingenieur tätig, ab 01/2015 selbstständig.

Von 10/2020 bis 12/2020 war ich im Bereich DB Netze bei der deutschen Bahn als Freelancer tätig.

Mein Aufgabengebiet umfasste folgende Tätigkeiten:

Validierung der Streckeneinrichtung ETCS Level 2 mit Trainguard 200 RBC für die Ausbaustrecke Berlin-Dresden

• Erstellung eines Validierungsplans für das Projekt ABS B-DD
• Inhaltliche Durchführung der Validierungstätigkeit gemäß Vorgaben des Sicherheitsplans
• Dokumentation der Ergebnisse in einem Validierungsbericht
• Durchführen von Besprechungen mit dem Kunden
• Dokumentation und Weitergabe identifizierter Mängel

Von 08/2020 bis 09/2020 war ich im Bereich Engineering / Rail Systems bei Siemens Mobility in Erlangen als Freelancer tätig.

Mein Aufgabengebiet umfasste folgende Tätigkeiten:

Erstellung der Systembeschreibung für das Projekt Velaro RUS 3 für die Ausrüstung mit dem russischen Zugsicherungssystem SOB-400 und dem Zugfunksystem.

• Anforderungsklärung für das neue russische Zugsicherungssystem SOB-400 und Zugfunk
• Erstellen des Dokuments Integration/Platzierung von SOB-400 und Zugfunk-Komponenten

Von 10/2019 bis 03/2020 war ich im Bereich TRAXX Validation bei Bombardier in Mannheim als Freelancer tätig.

Mein Aufgabengebiet umfasste folgende Tätigkeiten:

Fachliche Unterstützung im Bereich Validation Management im Projekt TRAXX AC3 VR06 und MS3 Intercity-Züge mit dem Ziel der Fahrzeugzulassung für die Deutsche Bahn:

• Anforderungsklärung für Zugsicherungssystem und Wendezugsteuerung
• Erstellen von Verifikations- und Validierungsplan
• Analyse von Gutachten ISA2 (Independent Safety Assessment)
• Bewertung und Dokumentation der Validierungsergebnisse von Fahrzeugtests

Von 02/2019 bis 06/2019 war ich im Bereich Product Engineering ETCS Test bei Thales Mobility in Ditzingen als Freelancer tätig.

Mein Aufgabengebiet umfasste folgende Tätigkeiten:

SW-Testing in einem SCRUM Team im Projekt European Train Control System mit dem Ziel der Weiterentwicklung des Produkts ETCS-OBS:

• Analyse der Produktanforderungen
• Erstellen von Testspezifikationen
• Erstellung der Traceability zwischen Produktanforderungen und Testspezifikationen
• Anpassung von Testscripts für die Durchführung automatisierter Produkt-Tests
• Durchführung der Produkt-Tests am realen System bzw. an Simulatoren
• Dokumentation der Testergebnisse

Von 07/2018 bis 12/2018 war ich im Bereich Product Engineering TCMS Test Verification bei Alstom Transportation in Salzgitter als Freelancer tätig.

Mein Aufgabengebiet umfasste folgende Tätigkeiten:

• Erstellen von System- /Funktionstestspezifikationen in DOORS basierend auf funktionale          Architekturbeschreibungen und Software- Anforderungsspezifikationen
• Spezifikation und Kodierung funktionaler Modelle (Python-Skripte für TCMS-Testbench             und TrainLab)
• Durchführung von funktionaler (Software) Tests an TrainLab in Reichshofen / Frankreich
• Ursachen-/ Fehleranalyse in TCMS Software , Schaltplänen, Modellen, Testumgebung
• Erstellen / Aktualisieren von Änderungsanforderungen im ClearQuest-Tool
• Validierung der Zugsysteme FSD (Protect against fire), ATP (Provide automatic train   protection  & control) und JRU (Provide juridical data recording)

Von 01/2015 bis 06/2018 war ich im Bereich R&D Instumentation & Control bei Sartorius Stedim Biotech in Guxhagen als Freelancer tätig.

Mein Aufgabengebiet umfasste folgende Tätigkeiten:

  Verifizierung der Geräte: SARTOFLOW (Alpha und Smart), BIOSTAT (B), FLEXACT (2.0 und 2.1) auf Grundlage der DCU Automatisierungsplattform (LINUX-Betriebssystem,OT- Bedienoberfläche),.FLEXACT (3.0) auf Grundlage der NewAP Automatisierungsplattform (Windows-Betriebssystem,WinCC OA-Bedienoberfläche)
  Test und Validierung: 
Durchführung von Kommunikationstests und Funktionstests von Sensoren, Pumpen, Ventilen, Reglern und Filter, Applikationstests von Media Filtration, Buffer Preparation, Cell Harvest-Dynamic Body Filtration, Cell Harvest-Depth Filtration, Ultrafiltration Diafiltration, Virus Inactivation und Virus Retation, Bedienoberfächentests mit VMWare-Simulation, Validierung der Anforderungen auf Basis von Funktions-, Konfigurations-, und Applikationsspezifikationen
  Erstellung von Testspezifikationen m
it Polarion für Kommunikationstests, Funktionstests, Applikationstests und für Bedienoberflächentests
  Requirements Engineering: 
Testanforderungen in Polarion definiert und bearbeitet
  Definition von Optimierungsvorschlägen: 
Bei Auffälligkeiten im Test und Validierung Meldungen und Lösungsvorschläge definiert

12 Jahre, von 2002-2014,  war ich im Bereich Siemens Engineering / Rail Systems tätig.

Mein Aufgabengebiet umfasste folgende Tätigkeiten:

1. Die Analyse von Systemanforderungen von Lokomotiven mit Hilfe von DOORS und die Entwicklung und Definition der entsprechenden Systemarchitektur. Die Umsetzung der geforderten Funktionalität auf Subsystemebene in Soft- und Hardware (SIBAS) mit den entsprechenden Dokumenten und begleitende Entwicklertests und Unterstützung der Inbetriebsetzung. Während dieser Tätigkeit sammelte ich ausführliche Erfahrungen in der Spezifizierung und Projektierung von Soft- und Hardware.

2. Die Prüfplanung und Durchführung von Tests der Antriebssteuerung und der zentralen Steuerung und deren Zusammenwirken im System einer Lokomotive unter Berücksichtigung der Normen und Sicherheitsanforderungen. Während dieser Tätigkeit konnte ich mir umfangreiche Erfahrungen bei der Organisation, Planung und Durchführung von Tests als verantwortlicher Prüfer aneignen. Die hohen Sicherheitsanforderungen, die durch die Normen definiert sind, mussten in Zusammenarbeit mit internen Sicherheitsbeauftragten und externen Gutachtern gewährleistet werden. Die Ergebnisse der Prüfungen wurden in einem Prüfbericht mit Hilfe von SAP zusammengefasst.


Vor dieser Zeit (1993-2002) war ich 9 Jahre bei Siemens Health Services in der Entwicklung tätig.

Meine Aufgabenschwerpunkte waren:

Einführung eines Änderungsmanagement Supportprozesses für den Produktionsentstehungsprozess,

Einführung und Betreuung eines Änderungsmanagement Tools (CHARM),

Planung und Durchführung von Schnittstellen- und Integrationstests von PACS Komponenten mit Systemkomponenten (Modalitäten) anderer Geschäftsgebiete, Planung und Durchführung von Systemperformance Tests,

Planung und Durchführung von Integrations- und Systemtests für 3D Anwendungen.

Bis Oktober 2000 leitete ich das Projekt Change Management. Dazu habe ich einen neuen Change Management Prozess auf Web-Basis definiert und das Charm NT-Tool dazu eingeführt.

Von 1989-1993 war ich 4 Jahre im Kernspintomographie-Zentrum für die Betreuung der MR-Anlagen verantwortlich. Die Aufgabe dort bestand darin, Kernspintomographie -Anlagen auf den technisch neuesten Stand zu bringen.


Von 1986 bis 1988 führte ich weltweit Kernspintomographie-Inbetriebnahmen durch,

1985 war ich im internationalen Service-Einsatz.

Weiter